Bau   Fahrtbilder

Kombination des Bruder MAN TGA Schneeräumers mit dem Chassis des Dickie Unimogs. Für das Anpassen der Teile ist massiver Fräseinsatz (Dremel etc.) erforderlich

Funktionen:

  • Lenkung und Motorsteuerung
  • Heben und Senken sowie Drehen des Räumschildes
  • Starten der Streuvorrichtung

Dickie Unimog Veränderungen:

Das Wannenchassis (inkl. Akku Schale) bietet ausreichend Platz für alles mögliche.

  • Ausbau aller Fernsteuerteile inkl. Lenkservo
  • Neue, stabilere und spielfreiere Anlenkung der Vorderachse ist absolut erforderlich. Ein Standardservo (3-4 kg) reicht aus. Durch leichtes Fräsen kann auch der Lenkradius vergrößert werden.
  • Die Hinterachsführung muß verbessert werden, da ansonsten die Hinterräder “wackeln”. Wenn man die Minimalfederung erhalten will, kann nur durch das Einkleben von Plastikstreifen in die unteren Achsschalen eine Stabilisierung erreicht werden. Bei mir ist das zu 80% gelungen (d.h. nicht perfekt....)
  • Das hintere und vordere Differential wurde mit Heißkleber gesperrt. Der Motor wurde nicht verändert, das manuelle Zweigang-Getriebe im 1.Gang fixiert
  • Fahrtregler CTI Thor 15
  • Es wurden alle Anbauteile des Unimog (Seilwinde etc) vom Chassis entfernt. Insbesondere im Unterteil des Vorbau muß sehr viel weggefräst werden.
  • Anstelle der Seilwinde wurde ein 15 kg Servo zum Heben und Senken des Räumschildes eingebaut. Anlenkung über einen Stahldraht in einem Bowdenzug.
  • Die Aufhängevorrichtung für den Bruder Räumschild muß unten am Chassis angebracht werden, da die Gesamtkonstruktion wesentlich höher ist als das Bruder Original.
  • Die Seitenschutzteile sowie Tanks etc. des Bruder Aufbau wurden an dem Oberteil des Chassis befestigt.
  • Die Welle zur Vorderachse wurde mit einem U-Profil abgedeckt.
  • Als Akku dient alles mögliche zw. 8,4 und 11,2 V (9,6 V wäre die richtige Spannung). Der Stromverbrauch ist durch die Vollsperrung und die Gleitlager ziemlich hoch.

Aufbau Veränderungen

  • Das Führerhaus wurde in 2 Hälften getrennt und beweglich/klappbar gemacht, da hier der Empfänger seinen Platz findet.
  • Die Anpassung erfordert einige Fräsarbeiten, auch bei den Kotflügeln ist ein Einsägen und Biegen erforderlich
  • Streuvorrichtung, Streumittelbehälter:
    • Das Innere des Aufbau’s sowie die Verstrebungen und Befestigungen wurden komplett entfernt. Hier findet nachher u.a. der Antriebsakku Platz. Der Zugang erfolgt durch eines der Seitenteile.
    • Die prinzipielle Streuvorrichtung (Schnecke, Antrieb des Streutellers) wurden übernommen. Hier muß man sich Gedanken über Abdichtungen machen, da bei Verwendung von Sand als Streumittel dieser leicht diesen Antrieb blockieren kann.
    • Der Streuteller ist nur manuell klappbar.
    • Als Antrieb wird ein uralter Mini Pile mit variablem Getriebe benutzt (aktuell 1:16). Ansteuerung via Schaltbaustein, verkraftet auch 12 V.
    • Als Problem (neben der Verklebung des Bruder Kunststoff) stellte sich die Konstruktion eines brauchbaren Absperrmechanismus für das Streugut dar. Erste Versuche mit einer Sperrplatte unterhalb des Sandaustrittes führten nur zur Blockade der Transportschnecke und zu Sand im Innenraum.
    • Aktuell ist im Aufbau ein Querschieber in einem Alu-Rechteckprofil untergebracht. Allerdings neigt dieser nach dem Öffnen durch die kleinen Sandkörner (Vogelsand) ein bißchen zur Blockade beim Versuch des Schließen’s.
  • Räumschild
    • Es wurden 2 Versionen gebaut:
      • Eine einfache, robuste nur zum Heben/Senken (räumfähig). Das Drehen wird mit der Original Bruder “Handlenkung” durchgeführt (s.Photo unten).
      • Eine Version mit Standard-Servo im Schild zum Drehen. Hierzu muß auch die angedeutete Hydraulikansteuerung angepasst werden. M.E. nicht zum Räumen geeignet, da das Servo (ohne Servosaver) wahrscheinlich keine großen Stöße verkraftet. Daher nur für die “Show” oder drinnen.
    • Die Bodenfreiheit beträgt max. ca. 1,7 cm, d.h. durch den langen Vorbau des Schildes nicht wirklich geländetauglich.

Später auf Dreiachser umgebaut und an meinen Verein verschenkt.

raeum_2009_1125_123216AA
[Home] [a) Militär] [b) Zivil] [1. Frans Maas] [2. VW Käfer] [3. MAN Kipper] [4. Claas Xerion] [5. Bruder Walze alt und neu] [6. MB Actros mit Tieflader] [7. MAN TGA Schneeräumer] [8. Feldbahn] [9. Raupendumper] [10. Scania TLF 6x6] [11. A.L.F] [12. Forrester] [13. Caterpillar] [14. Globeliner 6x6] [15. Scania] [16. Teleskoplader] [17. MAN KAT I THW 6x6] [18. Seilbagger] [19. Kleinere Fahrzeuge] [20. Volvo Dumper] [21. Claas Jaguar] [22. Huina Bagger] [23. Huina Radlader] [24. Bruder Abschlepper]